Karfiol mit Brösel

Essen eure Kinder Karfiol? Also meine Jungs sind davon nicht begeistert. Allerdings versuche ich immer wieder mal, sie zum Essen dieses Power-Gemüses (siehe Artikel in der Rubrik Powerfood) zu animieren.

Eine gute Möglichkeit ist, den Karfiol mit Brösel zuzubereiten. Auch mein Mann hat diesen Klassiker oft als Kind serviert bekommen und isst es recht gerne. Mein bisheriges Fazit ist:

Es schadet auf jeden Fall nicht eine Alternative wie Butterbrot oder gekochte Kartoffeln bereit zu halten *hahaha*. Die Jungs essen zwar nicht viel davon, aber immerhin probieren sie immer ein paar Röschen. Nach 5-6 Gabeln ist aber wieder Schluss – als Hauptgericht ist es also nicht ideal. Als Beilage geht der Karfiol mit Brösel für die Kinder aber auf jeden Fall (zb. zu Semmelknödeln oder Eiernockerl). So können sie sich an Konsistenz und Geschmack gewöhnen und essen ihn später vielleicht auch ganz gerne (das hat sich zumindest bei vielen anderen Speisen bei uns schon gezeigt :)). Ich esse den Karfiol als Hauptgericht und kombiniere noch einen Salat dazu.

Lasst es euch schmecken,

Eure Vera.


Karfiol mit Brösel

Zutaten

  • 1 Stk. Karfiol (Blumenkohl)
  • 4 EL Rapsöl (vegan) oder Butterschmalz (vegetarisch)
  • 6 EL VK-Brösel
  • 1 Prise Salz
  • Petersilie zum Bestreuen

Anleitungen

  • Karfiol in kleine Röschen trennen, waschen und anschließend ca. 30 Minuten lang dünsten.
  • In einer Pfanne das Butterschmalz erhitzen, die Brösel hinzufügen und gut einrühren. Kurz unter rühren mitbraten, dann den Karfiol hinzufügen und alles gut durchmischen. Salzen. Mit Petersilie bestreut servieren.

Notizen

Die Vorzüge von Butterschmalz findet ihr im Rezept der Süßkartoffellaibchen 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.