Schokoladige Süßkartoffelbrownies (vegan, glutenfrei)

Einen wunderbaren Sonntag ihr Lieben!

Diese Brownies – was soll ich sagen – einfach vollkommen! Sie sind gesund, vegan, saftig, frisch, schokoladig. Einfach Köstlich. Aber probiert selbst :).

Ich werde immer wieder gefragt, wie wir die empfohlene Menge an Obst und Gemüse pro Tag schaffen. Das sei doch unmöglich, und viele Kinder mögen gar kein Gemüse. Meine Antwort: Gemüse oder Obst sind bei uns Bestandteil jeder Mahlzeit (auch klein geschnitten in Suppen) und Gemüse im Kuchen geht IMMER und ist zb eine Möglichkeit die Kinder an unterschiedliche Geschmäcker zu gewöhnen. Meine Jungs mögen Süßkartoffeln in ihrer puren Form nicht so gerne. Diese Brownies haben sie aber natürlich verschlungen.

Das Rezept hab ich diesmal nicht selbst kreiert, sonder bei Kathrin vom Blog „Backen macht glücklich“ entdeckt. Ich hab es ein ganz klein wenig abgeändert. Mir war der Teig beim probieren zu wenig süß und mir war klar, dass meine Kinder sie so nicht essen werden. Ich habe dann ein wenig Vollrohrzucker hinzugeben und er war für uns perfekt. Hier lade ich dich ein, auch einfach abzuschmecken und auszuprobieren.

Wir und auch unsere Gäste waren von dem Ergebnis begeistert. Sie schmecken so gut und sind ein kerngesunder Genuss.

Weil Gesundheit wertvoll ist.

Deine Vera

 

Schokoladige Süßkartoffelbrownies

Süßkartoffelbrownies (vegan)

Vorbereitungszeit30 Min.
Zubereitungszeit35 Min.

Equipment

  • Foodprocessor

Zutaten

für den Teig

  • 400-500 Gr. Süßkartoffeln, geschält
  • 150 Gr. Datteln soft (zb. von Seeberger bei Billa) oder Med-Joul-Datteln 1h vorher einweichen
  • 1 Stk. reife Banane
  • 60 Gr. Vollrohrzucker
  • 3 EL Kokosöl ich lagere das Kokosöl immer bei Zimmertemperatur, lichtgeschützt. So kann man es sofort verwenden. Im KS wird es hart, da es überwiegend aus gesättigten Fettsäuren besteht.
  • 100 Gr gemahlene Mandeln
  • 100 Gr. Haferflocken, glutenfrei
  • 3 EL Backkakao
  • 2 TL Backpulver

für die Glasur

  • 60 Gr. Mandelmus
  • 100 Gr. Datteln soft (zb. von Seeberger bei Billa) oder Med-Joul-Datteln 1h vorher eingeweichte
  • 2 EL Backkakao
  • 1-2 EL Pflanzenmilch

Anleitungen

Der Teig

  • Die Süßkartoffeln würfelig schneiden und in wenig Wasser weichkochen (ca. 10 Minuten). Anschließend das Wasser abgießen. Falls du die Soft-Datteln verwendest, kurz spülen, und dann in heißem Wasser ca. 5 Minuten einweichen.
  • Wasser abgießen und Datteln, abgekühlte Süßkartoffeln und Banane in den Foodprocessor geben und alles fein pürieren.
  • In der Zwischenzeit Backrohr auf 175 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Eine kleine Brownie-Backform mit Backpapier auslegen.
  • Mandeln, Zucker, Kokosöl, Haferflocken, Backpulver und Kakao ebenfalls zu den anderen Zutaten im Foodprocessor geben und alles gemeinsam nochmal fein pürieren. Der Teig ist nun schon fertig. Am besten gleich mal kosten, ob er dir süß genug ist. Falls nicht, gib noch ein wenig Zucker hinzu.
  • Teig nun in die Backform geben und ca. 35 Minuten backen. Nach dem Backen rausnehmen und in der Form abkühlen lassen.

Die Glasur (während der Backzeit des Teigs zubereiten)

  • Datteln bedeckt mit heißem Wasser einweichen, und ca. 10 Minuten ziehen lassen. In der Zwischenzeit die Rührschüssel des Foodprocessors gut auswaschen.
  • Wasser abgießen und dann Datteln mit Mandelmus, Kakao und Hafermilch im Foodprocessor glatt mixen.
  • Falls dir die Glasur zu fest sein sollte, gib mehr Hafermilch hinzu. Falls sie zu flüssig ist, kannst du noch Mandelmus und Kakao hinzugeben und nochmal pürieren.
  • Die Glasur nun auf die Brownies streichen. Und jetzt: Genießen.
  • Sofern dir überhaupt welche übrig bleiben ;), stelle die Brownies in den Kühlschrank.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.