Grießauflauf

Herrlich duftender, einfacher Grießauflauf

Es weihnachtet sehr. Die Vorbereitungen fürs Weihnachtsfest laufen nun auf Hochtouren. Die letzten Geschenke werden noch besorgt, der Baum wird ausgewählt und nachhause gebracht, die Playlist für den Heiligen Abend zusammengestellt, Weihnachtslieder mit den Kindern eingeübt, Geschenke verpackt und auf den ersten Weihnachtsfeiern mit Liebe verschenkt. Aus dem Radio ertönen die Klänge von Mariah Carey and Wham.

In den Küchen duftet es herrlich nach Vanille, Zimt, Äpfeln und Zitrone. Dazu müsst ihr aber nicht unbedingt noch Kekse backen, sondern könnt auch ein herrliches, ausgewogenes, süßes Mittagessen damit zaubern. Ideal für alle kleinen (und großen) Naschkatzen. Kombiniert mit einem Stück frischem Obst, einem Apfelmus oder Birnenkompott, ist dieser köstliche Grießauflauf ein nahrhaftes Kinderessen, das auch noch einfach und rasch zubereitet ist. Lasst ihn euch schmecken.

Weil Gesundheit wertvoll ist.

Eure Vera

Dinkel-Vollkorn-Grießauflauf

Vorbereitungszeit15 Min.
Backzeit35 Min.

Zutaten

  • 1/2 L Milch (Kuh – oder Hafermilch)
  • 120 Gr DinkelVK Grieß
  • 40 Gr Butter
  • 50 Gr Vollrohrzucker
  • 2-3 Stk. Eier
  • 1 Stk. Zitrone
  • 1 Prise Salz
  • 1 TL Bourbon-Vanille
  • 1 EL Ceylon-Zimt
  • 2-3 Stk. Äpfel Optional
  • 1-2 EL Rosinen Optional

Anleitungen

  • Milch zum Kochen bringen, leicht salzen und anschließend den Grieß einrühren. Sobald der Grieß dicklich ist, kühlstellen.
  • Inzwischen Butter, Zucker und Eidotter und die Schale einer Zitronenhälfte aufschlagen. Eiklar zu Eischnee aufschlagen.
  • Äpfel gut waschen, entkernen und in Scheiben schneiden.
  • Anschließend den ausgekühlten Grieß zur Butter, Zucker, Dottermischung geben und zum Schluss den Eischnee unterrühren.
  • Eine kleine Ofenform mit Butter und Brösel vorbereiten und die Hälfte der Masse einfüllen. Die Apfelscheiben und die Rosinen darauf verteilen und dann die restliche Masse darüber füllen.
  • Ca. 30 – 45 Minuten bei 180 Grad Umluft im Backrohr backen.
Perfekt für alle kleinen (und großen Naschkatzen)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating