Linsen-Bolognese

Linsen sind eine großartige Eiweißquelle, sie liefern sogar mehr davon, als so manches tierisches Lebensmittel (23g Eiweiß / 100g Linsen). Auch beim Eisenanteil sind sie unschlagbar.

Sie halten schlank und fit, stärken Nerven und Gehirn, sind pflanzlich und man schont die Tiere – gute Gründe um oft mal Fleisch durch Linsen zu ersetzen. Nicht wahr?!

Linsen-Bolognese

Zubereitungszeit30 Min.

Zutaten

  • 250 Gr rote Linsen
  • 2 EL Rapsöl
  • 1 Stk. Rote Zwiebel
  • 4 Stk. Karotten
  • 660 ML Tomaten, Püriert (1 großes Glas)
  • 4 EL Tomatenmark
  • 1 TL Petersilie, getrocknet
  • 1 TL Thymian, getrocknet
  • 1 TL Kümmel, gemahlen
  • 1 TL Oregano
  • 2 TL Pizzagewürz aus (Oregano, Zwiebel, Knoblauch, Pfeffer, Basilikum, Rosmarin, Salbei, Rapsöl) zb. von Kotanyi
  • 1 Prise Salz
  • 250 Gr. Braunhirse-Spaghetti (ohne Ei) Oder Nudeln nach Wahl

Anleitungen

  • Die Linsen waschen und in der 1 1/2 fachen Menge Wasser ca. 10 Minuten köcheln lassen.
  • Karotten waschen, schälen und raspeln.
  • Die Zwiebel schälen und klein hacken. Pfanne erhitzen, Öl hinzufügen und Zwiebel darin kurz rösten. Karotten hinzufügen und kurz durchrühren. Mit Wasser bedeckt aufgießen und köcheln lassen bis das Wasser verdampft ist.
  • Linsen hinzufügen und unterrühren. Tomatenmark, Gewürze und Kräuter dazu. Gut durchrühren und mit den pürierten Tomaten aufgießen.
  • Ca. 20 Minuten auf kleiner Flamme köcheln lassen.
  • In der Zwischenzeit Wasser in einem Topf zum Kochen bringen und die Spaghetti darin bissfest garen.
  • Die Spaghetti dann in die Pfanne mit der Linsen-Bolognese geben, frischen Basilikum hinzu, abschmecken, servieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.