Zucchinicremesuppe mit Couscous und Rote Rübenpesto

Aus einfachen, natürlichen Zutaten ein ganz besonders Gericht zu machen – das ist beim Kochen mein Ziel. Es soll frisch und vollwertig sein, und durch Eigengeschmack, Kräuter und Gewürze ein schönes Geschmackserlebnis bieten. Und nachdem das Auge ja bekanntlich mit isst, soll es auch noch schön aussehen.

Das ist ist so ein Gericht. Es handelt sich um eine Zucchinicremesuppe, die auch auch nur in eine Schüssel füllen könnte. Mit ein paar feinen Details wird aus der Zucchinicremesuppe aber ein echtes WOW Gericht und das dauert nicht recht viel länger. Couscous und Rote Rübenpesto machen das Gericht schon zu einer vollwertigen Speise. Als Mittag- oder Abendessen also völlig ausreichend – man spart sich eine zusätzliche Hauptspeise.

So wertvoll – so schnell!

Weil du es wert bist!

Eure Vera.

Zucchinicremesuppe mit Couscous und Rote Rüben Pesto

Zutaten

  • 1/2 Stk. rote Zwiebel
  • 3 Stk. Zucchini, klein (ca. 370g)
  • 2 Stk. Kartoffeln
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 370 ML Wasser oder Gemüsebrühe
  • 1 EL Kümmel gemahlen
  • 1 EL Petersilie getrocknet
  • 1 EL Thymian
  • 1 Prise Salz
  • 2 EL Rapsöl
  • 1 Tasse Couscous
  • Pinienkerne, Rucola und Parmesan zum Garnieren

Anleitungen

  • Die Zwiebel schälen und klein schneiden. Die Zucchinis waschen und in Scheiben schneiden. Die Kartoffeln waschen, schälen und würfelig schneiden. Knoblauch schälen und schneiden
  • Topf erhitzen, Öl und Zwiebel dazu geben, kurz durchrühren, dann Kartoffeln dazugeben, ebenfalls kurz durchrühren und mit Wasser aufgießen. Gewürze hinzu und ca. 20 Minuten köcheln lassen. Nach 20 Minuten die Zucchini hinzu und noch 10 Minuten weiterköcheln lassen.
  • In der Zwischenzeit Couscous nach Packungsanleitung zubereiten (1 1/2fache Menge Wasser zum Kochen bringen, Couscous einrühren und einmal aufquellen lassen).
  • Nach der Kochzeit Suppe pürieren und abschmecken.
  • Couscous mit Hilfe eines Ausstechrings in der Mitte eines Tellers platzieren, Rucola darauf, Pesto darüber, Pinienkerne und geriebenen Parmesan darüberstreuen. Und dann die Suppe daneben eingießen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.