Cremige Polenta, gebratene Champignons, Kichererbsen Sprossen und Cashewmus

Am Wochenende gibt es bei uns meist ein Fleischgericht mit einem hochwertigen Bio-Fleisch. Da starte ich dann besonders gerne mit einem veganen Gericht in die neue Woche.

Cremige Polenta koche und esse ich sehr gerne, weil sie gut schmeckt und auch ganz schnell fertig ist. Zudem ist der Maisgrieß auch noch glutenfrei und ich mache sie deshalb oft, wenn ich Gäste habe, die eine Glutenunverträglichkeit haben.

Die komlexen Kohlenhydrate im Maisgrieß sorgen dafür, dass die Polenta langsam verdaut wird und somit den Blutzuckerspiegel nicht so stark beeinflusst, wie weiße Nudeln, Reis oder Couscous es tun. Bei allem, was wir essen, sollte das oberste Ziel immer sein, den Blutzuckerspiegel konstant zu halten (aber dazu gibts bald einen eigenen Blogbeitrag). Darüberhinaus enhält Maisgrieß relevante Mengen an Vitamin B1 und B5. Er liefert Vitamin A, was gut für unser Sehvermögen und eine gesunde Haut ist. Für feste Nägel, glänzende Haarpracht und glatte Haut sorgt die enthaltene Kieselsäure. Auch Eiweiß, Kalium und Magnesium sind enthalten.

Den Kindern schmeckt Polenta auch. Ich koche sie auch sehr gerne mit Milch zum Frühstück. Diese Kombination ist aber nichts für meine Jungs. Sie bekommen die Polenta mit gekochten Karotten, frischen Gurken und Rührei. Damit der Kochaufwand dabei nicht ausartet, wähle ich in solchen Fällen TK Karotten, die ich einfach 10 Minuten in Salzwasser koche.

Die Champignons (250g für 2 Personen) brate ich einfach kurz in Rapsöl mit Knoblauch und Thymian. Champignons sollte man nicht mit Wasser waschen, da sie ohnehin einen hohen Wasseranteil haben und dann beim Braten sehr „gummig“ werden. Ich gebe sie deshalb in ein Sieb mit etwas Mehl und schüttle sie dann ca. eine halbe Minute lang durch. Das Mehl sorgt quasi für ein Peeling, und der Schmutz fällt samt Mehl durch das Sieb.

Vom Cashewmus reicht ein EL pro Person. Die Kichererbsen-Sprossen hab ich neulich im Bio-Markt gefunden. Sie gehören gewaschen und dann kurz angebraten. Aus allen Komponenten eine Bowl machen, nach Belieben würzen, mit frischer Petersilie bestreuen und ein paar Spritzern Olivenöl beträufeln. Herrlich!

Schönen Abend.


Cremige Polenta

Portionen: 4 Personen (2 Erw. + 2 Kinder)

Zutaten

  • 575 ML Wasser
  • 130 Gr Polenta
  • 1 Prise Salz
  • 2 TL Thymian

Anleitungen

  • Das Wasser in einem ofenfesten Topf aufkochen und die Polenta einrühren.
  • Unter ständigen Rühren die Polenta aufkochen lassen und rühren bis das Wasser fast vollständig aufgesaugt wurde.
  • Den Topf nun in den Ofen geben (bei ca. 100 – 120 Grad) und noch 15 Minuten im Rohr lassen.
  • Nach dem Rausnehmen nochmal umrühren. Wer es schön sämig und cremig möchte, kann jetzt noch ein Stück Butter einrühren m,