Frisch-Fruchtiger Ribisel-Salat

Ein Salat, der so schnell fertig ist, dass du dir länger Zeit lassen kannst zum Essen, als für die Zubereitung. 

Essen als Genuss

Und Essen wird erst dann zum Genuss, wenn du dir so richtig Zeit lassen kannst beim Essen, deinen Teller aufmerksam betrachtest, die Zutaten wertschätzt, die vor dir sind und die du gleich deinem Körper zuführst. Wenn du isst, ohne Ablenkung, ohne Handy in der Hand, ohne Zeitschrift, ohne Radio, ohne Fernsehen. Voller Aufmerksamkeit auf dich und das tolle Gericht, wie schmeckt das was du isst, wie fühlt es sich an. 

Aufmerksam Essen

Als Mutter kommt es natürlich selten vor, dass man alleine und ohne Ablenkung am Tisch sitzt. Aber auch dann kannst du deine Kinder motivieren, aufmerksamen zu Essen. Sprich mit ihnen übers Essen. Tausche den Geschmack mit deinen Kindern aus, wie schmeckt es für sie. Sind die Ribisel sauer oder süß, ist der Kohlrabi knackig oder weich. Was gefällt ihnen besonders daran.

Aufmerksam Essen ist so wichtig. Nur so bekommen wir ein Gefühl dafür, was unserem Körper gut tut, und was nicht. Nur so lernen wir festzustellen, ob wir schon satt sind oder nicht. Ob das Essen schmeckt oder nicht.

Kindern schon früh einen wertvollen Bezug zum Essen beibringen

Und wenn wir es schaffen, unseren Kindern diese Wertschätzung  und Aufmerksamkeit beim Essen zu vermitteln, dann werden sie weder übergewichtig sein und mit Hänselein oder Unsicherheiten deswegen zu kämpfen haben, sie werden fit sein, gerne Sport treiben und auch wenn sie dann trotzdem mal mit ihren Freunden Burger essen oder sonstiges Fast Food in der Jugend konsumieren sollten, werden sie immer wieder gerne auf die echten, die reinen, die frischen und hochwertigen Lebensmittel aus ihrer Kindheit zurückgreifen.

Wenn die Kinder Salat nicht mögen

Meine Kinder gehören nicht zu den Salatessern und vor allem mögen sie es nicht, wenn alles vermischt ist (ich glaube, das ist in diesem Alter gar nicht so selten, ich höre und sehe das immer wieder). Abhilfe verschaffe ich mir, in dem ich den Kindern einen Teller mit 3 Einteilungen zubereite. In ein Fach kommen die prachtvollen Ribisel, in das andere Fach der feine Kohlrabi, und in einem weiteren Fach gibt es dazu ein Brot mit entweder Butter oder ein wenig Feta aufgestrichen. Den Kohlrabi beträufle ich anstatt des Essigs, mit einem TL Leinöl. So kommen sie zu Omega 3 Fettsäuren (falls das nicht schon im Morgenmüsli enthalten war). Ansonsten ein paar Tröpfen hochwertiges Olivenöl.

Weil unsere Kinder das Wichtigste sind, das wir zu beschützen haben.

Deine Vera

 

Ribisel-Salat

Zubereitungszeit10 Min.
Portionen: 2

Equipment

  • Messer
  • Sieb
  • Brett
  • Reibe
  • Schüssel oder Teller

Zutaten

Salat

  • 1 handvoll Ribisel
  • 1 Stk. Kohlrabi
  • 2 handvoll Rucolasalat
  • 1 Pkg. Bio-Feta
  • 1 handvoll Basilikumblätter

Dressing

  • 3 EL Balsamico-Essig
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 Prise Meersalz
  • 1/2 Stk. Zitrone (Saft daraus)

Anleitungen

  • Rucolasalat und Ribisel (abgeperlt, beides getrennt von einander) ein paar Minuten lang unter fließend warmen Wasser in einem Sieb spülen (so gehen Spritzmittel am besten ab)
  • Kohlrabi waschen, schälen und in dünne Scheiben reiben.
  • Rucolasalat in eine Schüssel oder auf einen großen Teller geben. Kohlrabischeiben darüber legen. Feta reißen und über Salat und Kohlrabi verteilen. Anschließend die Ribisel darüber streuen.
  • Nun wird der Salat gesalzen, mit Olivenöl und Zitronensaft beträufelt und anschließend wird noch der Balsamicoessig dazugegeben. Guten Appetit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.