Käsespätzle mit Kürbisgemüse

Dieses Gericht habe ich gerade für mehrere fleißiger Helfer gekocht. Am Blech werden die Käsespätzle nicht nur besonders knusprig, sondern geht das auch noch einfacher und schneller als in der Pfanne. 

Kombiniert mit einer guten Portion Kürbisgemüse wird das Gericht nicht nur geschmacklich aufgewertet. Es wir auch etwas leichter (weil das Gemüse auch zur Sättigung beiträgt) und enthält wertvolle Vitamine und Ballaststoffe. 

Ich habe das Gericht diesmal glutenfrei probiert – mit Buchweizenmehl. Der Geschmack von Buchweizenmehl ist etwas gewöhnungsbedürftig, aber kombiniert mit einem geschmacksintensiven Käse funktioniert das sehr gut. 

Insgesamt ein sehr raffiniertes Gericht – alle Esser waren begeistert. 

So einfach. So köstlich. So wertvoll.

Weil Gesundheit wertvoll ist.

Deine Vera

Käsespätzle (glutenfrei) mit Kürbisgemüse

Zubereitungszeit30 Min.
backen20 Min.
Portionen: 4 Portionen

Zutaten

für den Teig

  • 300 Gr Buchweizenmehl glutenfrei (falls nicht, kann auch jedes andere Mehl verwendet werden)
  • 1 Stk. Ei
  • 250 Ml Wasser
  • 1 Prise Salz

für die Spätzle

  • 200 Gr. würzigen Käse (zb. Bergkäse, Raclettekäse,..) evt. schon gerieben kaufen – spart Zeit

Kürbisgemüse

  • 1 kl. Hokkaidokürbis
  • 1 TL Oregano
  • 1 TL Suppengewürz
  • 1 TL Muskat oder Kümmel gemahlen
  • 1 Prise Salz
  • 1 Schalotte

zum Garnieren

  • 1 Bund Rucola
  • Balsamico

Anleitungen

  • Wasser in einem großen Topf zum Kochen bringen und salzen.
  • Alle Zutaten zu einem schnellen Teig vermischen. (Zu langes Rühren macht in zäh).
  • Teig durch ein Spätzlesieb oder mit Hilfe eines Schlittens ins Wasser drücken. Kurz aufkochen lassen, abgießen. Fertig.
  • Die geformten und abgetropten Spätzle auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech verteilen. Käse reiben und gleichmäßig über den Spätzle verteilen (TIPP: ich verwende dafür meine Küchenmaschine mit Schneidefunktion – Kennwood Multipro). Blech in den Ofen geben und bei 180 Grad Ober/Unterhitze ca. 20 Minuten backen.

Kürbisgemüse

  • Kürbis waschen, halbieren, entkernen. Den Kürbis in kleinere Teile schneiden und dann entweder in der Küchenmaschine ganz klein hacken (geht sehr flott) oder per Hand reiben. Schalotten ebenfalls klein hacken. Pfanne erhitzen. Öl hinzugeben. Schalotten kurz darin anrösten. Kürbisstücke hinzugeben und kurz anbraten. Mit Wasser gut bodenbedeckt aufgießen. Gewürze hinzu. Kürbis dann ca. 10 Minuten auf mittlere Hitze garen.

Anrichten

  • Käsespätzle auf einem Teller in der Mitte platzieren, Kürbisgemüse darüber geben, Rucola darauf legen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit etwas Balsamico beträufeln.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating