Rote Rüben – Kräuterseitlinge – Feta Carpaccio

„Gather up all your scattered dreams & build the life you love!“

Heute gibt es nochmal ein Gericht mit der wunderbaren Roten Rübe. Über ihre Vorzüge habe ich ja bereits beim Post der Roten Rüben Gnocchi berichtet.Die Kräuterseitlinge zeichnen sich durch ihren geringen Fettgehalt aus, bei einer sehr guten Fettsäurezusammensetzung. Ölsäure und Linolsäure sind enthalten und sogar Vitamin D2 und B12. Sie eignen sich also auch gut für Veganer. Außerdem punkten sie noch mit den Mineralstoffen Kalium, Kalzium, Magnesium, Phosphor und Natrium. Ich habe die Kräuterseitlinge nur in wenig Olivenöl und 1 TL getr. Thymian angebraten. Dann noch salzen und fertig. Die Rote Rübe schälen und ca 25 Minuten dünsten, dünn aufschneiden und auf einem Teller anrichten. Ich nehme als Dressing Balsamico Essig und Olivenöl, Salz und Pfeffer.

Für meine Kinder ist das Gericht nichts. Wenn mein Mann und ich den Wunsch nach einem ausgefalleneren Gericht haben wie diesem (wobei mein Mann Kohlrabi anstatt der Roten Rübe bekam), bekommen die Kinder eine Kraftbrühe aus Huhn, Gemüse und Kräuter mit Frittaten. Gestern sind vom Frühstück noch Palatschinken übrig geblieben, das hat heute gut gepasst. Oder auch mal einfach nur gekochte Kartoffeln mit Salz und Olivenöl oder Butter.

Als Vorspeise passt dieses Carpaccio wunderbar auch für einen feierlichen Anlass. Als Hauptgang empfehle ich danach meine Rote-Rübe-Ricotta-Gnocchi. #weihnachten2018 #foodspiration.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.