Go Back

Kräuterseitlingspesto (vegan)

Vorbereitungszeit5 Min.
Zubereitungszeit20 Min.

Equipment

  • Foodprocessor oder Küchenmaschine

Zutaten

  • 400 Gr Bio-Kräuterseitlinge
  • 100 ML Bio-Rapsöl
  • 150 Gr. Bio-Tofu Natur wenn du Tofu nicht magst und vegetarisch isst, kannst du ihn durch Parmesan ersetzen.
  • 2 Tl getrockneter Rosmarin
  • 125 Gr Bio-Cashewmus
  • 1 Prise Salz und Pfeffer
  • 1 handvoll frischer Basilikum
  • 2-3 EL Pinienkerne

Anleitungen

Vorbereitung

  • Die Kräuterseitlinge waschen und in kleine Stücke schneiden.
  • Tofu würfeln
  • Große, tiefe Pfanne erhitzen, 2-3 EL vom Rapsöl hinzugeben, Kräuterseitlinge und Tofu darin braten bis sie Farbe annehmen, bzw weich sind.

Pesto

  • Den Pilz-Tofu Mix gemeinsam mit allen anderen Zutaten in den Foodprocessor (oder andere große, leistungsstarke Küchenmaschine) geben und alles so lange mixen, bis eine homogene Masse entsteht.
  • Falls das Pesto noch zu fest ist, kannst du noch mehr Öl hinzugeben.
  • Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Genuss & Aufbewahrung

  • Am besten schmeckt das Pesto gleich frisch über Vollkornpasta mit Rucola und Nüssen oder Pinienkernen und einem Schuss Balsamico-Essig. Du kannst das Pesto auch in ein Glas geben (achte darauf, dass das Pesto auch oben mit Öl bedeckt ist) und ein paar wenige Tage im Kühlschrank aufbewahren. Später einfach Pasta kochen, und das Pesto noch in die heiße Pasta einrühren, Fertig und Genießen.